Dieter Hecking beim VNS und bei der VGH


Es ist wieder soweit. Der Verein Niedersächsische Sportpresse (VNS) und die Versicherungsgruppe Hannover (VGH) laden zum neunten Mal zu der beliebten Veranstaltung „Sport trifft Politik“ ein. Cheftrainer Dieter Hecking vom Hamburger SV und Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil sind am 7. Oktober um 19.00 Uhr im VGH-Verwaltungsgebäude in Hannover, Am Schiffgraben 4, die Gäste. Moderiert wird die Talkrunde erneut von Bettina Tietjen vom NDR-Fernsehen in Hamburg.

Weiterlesen...

„kicker“ gratuliert Jochen Zwingmann mit Titelseite zum 80. Geburtstag


Nicht nur 26 000 Zuschauer in der HDI-Arena am hannoverschen Maschsee beim Vergleich zwischen Hannover 96 und der SpVgg Greuther Fürth in der 2. Liga gratulierten Hans-Joachim „Jochen“ Zwingmann zum 80. Geburtstag. Auch die Nordredaktion vom „kicker“ überraschte den Jubilar und ewigen Vorsitzenden des Vereins Niedersächsische Sportpresse (VNS) eindrucksvoll. Während Redaktionsleiter Michael Richter via Mobiltelefon aus dem Paderborner Stadion fernmündliche Glückwünsche Jochen übermittelte, nahmen Gunnar Meggers (links) und Thiemo Müller kurzerhand Zwingmann in die Mitte und überreichten ihm eine speziell gestaltete „kicker-Titelseite“ mit einer besonderen Widmung „Ab jetzt heißt´s Tempo 80“. Mal sehen, ob Jochen sich daran hält und zukünftig auf die Bremse tritt?
Jürgen Ketelhake

Der „ewige“ Jochen wird 80! VDS und VNS gratulieren

Foto: Wolfgang Weihs

Am Donnerstag, 24. August 1939, erblickte VNS-Vorsitzender Hans-Joachim „Jochen“ Zwingmann das Licht dieser Welt. Zum 80. Geburtstag am Samstag, 24. August 2019, schreibt VDS-Präsident Erich Laaser im Verbandsmagazin „sportjournalist“ eine beeindruckende Laudatio unter dem Titel „Zwingmann spricht“. Jochen ist seit 1975 Vorsitzender des Verein Niedersächsische Sportpresse (VNS) und hat das Amt nach 44 Jahren immer noch inne. 1987 wurde er in das VDS-Präsidium (Verband Deutscher Sportjournalisten) gewählt. 40 Jahre gehörte er diesem Gremium an, davon 30 als Vizepräsident. Alles Gute zum runden Ehrentag, lieber Jochen! Bleibe gesund und vor allem so, wie Du bist!

Jürgen Ketelhake

Weiterlesen...

VNS ehrt Nils Körber

Foto: H. Kemme

Mit Nils Körber vom VfL Osnabrück haben der Verein Niedersächsische Sportpresse (VNS) und der Niedersächsische Fußball-Verband (NFV) den „Fußballer des Jahres in Niedersachsen“ ausgezeichnet. Der Torwart des Zweitliga-Aufsteigers erhielt aus den Händen von NFV-Präsident Günter Distelrath und VNS-Vorsitzender Hans-Joachim Zwingmann den Pokal sowie den „Goldenen Schuh“ für seine herausragenden Leistungen in der vergangenen Saison. Nils Körber war aus der Wahl zum „Fußballer des Jahres“ unter den Mitgliedern des VNS als Sieger vor Michael Esser (Hannover 96), Wout Weghorst und Ewa Pajor (beide VfL Wolfsburg) hervor gegangen.

„Osnabrück scheint ein gutes Pflaster für Torhüter zu sein, denn zum dritten Mal konnte ein VfL-Torwart die Wahl gewinnen. Großen Anteil daran hat sicherlich Trainer Rolf Meyer, dessen Anteil daran nicht hoch genug einzuschätzen ist“, sagte VNS-Vorsitzender Zwingmann bei der Ehrung. „Ich freue mich, dass wir so einen jungen und ehrgeizigen Profi auszeichnen können. Er ist ein Vorbild für den Nachwuchs“, lobte NFV-Präsident Distelrath den sympathischen Nils Körber. „Er ist ein hilfsbereiter und bescheidener junger Mann ohne Starallüren“, würdigte Dr. Jürgen Peter vom Sponsor „AOK – Die Gesundheitskasse“ den Berliner in Osnabrück in seiner Laudatio.

VNS und NFV ehren VfL-Torwart Nils Körber

Großer Bahnhof für Nils Körber. Der Torwart des VfL Osnabrück wird am 16. August im Sporthotel Fuchsbachtal des Niedersächsischen Fußball-Verbandes (NFV) als „Fußballer des Jahres 2019 in Niedersachsen“ ausgezeichnet. Die Ehrung um 15.00 Uhr nehmen NFV-Präsident Günther Diestelrath, Vorsitzender Hans-Joachim Zwingmann vom Verein Niedersächsische Sportpresse (VNS) und der Vorstandsvorsitzende Dr. Jürgen Peter von der AOK Niedersachsen vor. Die Laudatio hält der frühere Osnabrücker Torhüter Uwe Brunn.

Nils Körber hatte sich bei der Abstimmung unter Niedersachsens Sportjournalisten gegenüber Michael Esser (Hannover 96), Wout Weghorst und Ewa Pajor (beide VfL Wolfsburg) durchgesetzt. Seit 1991 kürt der NFV den „Fußballer des Jahres“ in Zusammenarbeit mit Sponsor AOK und dem NFV. Im Vorjahr hatte Waldemar Anton vonn Hannover 96 die Wahl gewonnen.

Interessierte, die an der Wahl teilnehmen möchten, melden sich bitte unter E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ehrenbrief für AvL - Vier „Goldene“ verliehen

Foto: Lars Kaletta

Ehrenbrief für AvL - Vier „Goldene“ verliehen
 
Auszeichnungen standen beim Familienfest des Vereins Niedersächsische Sportpresse (VNS) erneut im Mittelpunkt. Das Treffen mit den Mitgliedern und ihren Ehepartnern oder Lebensgefährten sowie Freundinnen fand im Gasthaus & Hotel Bähre in Ehlershausen bei Hannover mit „Spargelessen und Kegeln“ statt. Geschäftsführer Elmar Schulz konnte mit dem „Gemüse des Monats“ die Teilnehmer mehr als zufriedenstellen. „Geschmacklich der Spargel hervorragend. Es passte alles“, lobte VNS-Vize“ Jürgen Ketelhake die Küche des Hauses.

VNS-Vorsitzender Hans-Joachim Zwingmann konnte fast 60 Teilnehmer bei dieser Veranstaltung begrüßen. Darunter mit Uwe von Holt und Jonas Freier (Neue Presse) zwei Kollegen, die im Vorjahr ausgezeichnet worden waren.  Der „Präsident“ hob besonders das Erscheinen von Herbert Rösner hervor, der mit 91 Jahren der Nestor des Vereins ist. Geehrt und mit der „Goldenen Nadel des Verbandes Deutscher Sportjournalisten (VDS) ausgezeichnet wurden vier Kollegen. Peter-Jörg Bruse, Hans Milberg, Franz-Georg Rothofer und Dieter Gömann erhielten für ihre über 40jährige Tätigkeit im Sportjournalismus die Urkunde und Nadel. Eine besondere Ehrung erfuhr Achim von Lüderitz. Der frühere Sportredakteur der Hannoverschen Allgemeine Zeitung (HAZ) war bis zur Mitgliederversammlung im April über 35 Jahre als Schatzmeister und Geschäftsführer im VNS-Vorstand tätig. Dafür wurde er mit dem Ehrenbrief des VDS ausgezeichnet. „Die Anforderungen in unserem schönen Beruf werden für die Kolleginnen und Kollegen nicht einfacher. Ich stelle aber fest, dass diese Zusammenkünfte außerhalb der Redaktionen auch vielen jungen Mitgliedern zum Austausch über den beruflichen Alltag genutzt werden. Deshalb ist mir um die Zukunft des Vereins nicht bange“, sagte VNS-Vorsitzender Zwingmann und hofft, dass die große Beteiligung an dieser und anderen Veranstaltungen des
Vereins nicht nachlässt. 
Sportlich wurde sich in Ehlershausen auch betätigt. Im vom „Vize“ Ketelhake organisierten Kegel-Wettbewerb gab es mit Walter Gleitze (Göttinger Sportdienst) den Sieger vor Holger Staab (Marktspiegel Burgdorf) und Dirk Drews (Freelancer).  Bei der Damen-Konkurrenz setzte sich die  Französin Celestine Baureau vor Evelyn John und Vorjahressiegerin Regina Lune Klemm durch. Sie wurden mit Medaillen des Kegler-Verbandes ausgezeichnet, die Kollegen erhielten außerdem das vom Kicker-Nordchef Michael Richter zur Verfügung gestellte Kicker-Sonderheft über die Bundesliga-Saison 2018/19.